Thomas Schöpf (1520-1577) als Wissensträger im Kreise der Gelehrten seiner Zeit

Staatsarchiv Bern, AA 1759, Bern, altes Staatsgebiet: “Inclytae Bernaticum urbis, cum omni Ditionis suae Agro et Provinciis Delineatioo Chorographica scundum cujusque Loci justiorem Longitudinem et Latitudinem Coeli” (Schoepf-Karte von 1577/78); koloriertes Exemplar, 1577 – 1578

Im Jubiläumsbeitrag zum 500. Geburtstag von Thomas Schöpf (1520-1577), Berner Stadtarzt und Namensgeber der ‘Schöpfkarte’, wird die These aufgestellt, Schöpf habe für die Herstellung der Karte lediglich seinen Namen gegeben und die Rolle eines ‘Strohmanns’ übernommen. Der nachfolgende Beitrag widerspricht dieser Ansicht in aller Deutlichkeit:

Kaspar Gubler: Thomas Schöpf (1520–1577) im Kreise der Gelehrten seiner Zeit. Zugänge einer wissensbasierten Prosopographie, in: Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins, Bd. 170, 2022, S. 221-250.



Cite this blog post
kgubler (2020, August 10). Thomas Schöpf (1520-1577) als Wissensträger im Kreise der Gelehrten seiner Zeit. HistData. Retrieved May 25, 2024, from https://doi.org/10.58079/pldo